MENU FERMER

Encouragements


24.09.2018

Zürcher Filmstiftung: résultats projets fiction, troisième session


An der dritten Sitzung 2018 der Fachkommission Fiction wurden 8 Herstellungen, 23 Entwicklungen und 2 Nachfinanzierungen eingereicht. Folgende Projekte werden mit einem Förderbeitrag unterstützt:


Herstellungsbeitrag Kinospielfilm

Abdullah und seine Söhne (Nachfinanzierung)

CHF 150’000
Regie: Esen Isik
Produzent: Maximage GmbH

Der streng gläubige Abdullah verliert seinen jüngsten Sohn an den Jihad. Was ist das für ein Gott, der so etwas zulässt? Wer trägt Schuld? Abdullah bricht auf nach Syrien, wo ihm eine schicksalshafte Begegnung einen neuen Sohn beschert und beiden eine neue Chance.


Moskau einfach!

CHF 870’000
Regie: Micha Lewinsky
Produzent: Langfilm AG

Zürich, 1989: Während in Berlin bald die Mauer fällt, überwacht in der Schweiz der Staatsschutz Hundertausende. Ein braver Polizeibeamter wird verdeckt ins Zürcher Schauspielhaus eingeschleust, um Informationen über linke Theaterleute zu sammeln. Doch je mehr er hinter den Vorhang schaut, desto weniger glaubt er an seinen Auftrag.


Schwesterlein

CHF 300’000
Regie: Stéphanie Chuat
Produzent: Vega Film AG

Die Mutter und erfolgreiche Akademikerin Rachel hat auf ihre Karriere verzichtet, um ihrem Mann in die Schweiz zu folgen, wo er die Leitung eines Elite-Internats übernommen hat. Die schnell voranschreitende Leukämie ihres Bruders führt Rachel jedoch zu ihren Berliner Wurzeln zurück. Angesichts seines nahenden Todes gerät sie ins Zweifeln und stellt ihr ganzes Leben in Frage.


Stille Post

CHF 30’000
Regie: Florian Hoffmann
Produzent: Maximage GmbH

Als den Berliner Grundschullehrer Khalil plötzlich Kriegsbilder aus der kurdischen Heimat erreichen, schliesst er sich einem Videoaktivisten-Netzwerk an, das um die mediale Aufmerksamkeit kämpft. Doch als seine Schwester in der Kampfzone verschwindet, muss er nicht nur sein Wertesystem, sondern sein gesamtes Leben in Berlin in Frage stellen.


The Lines of my Hand (Nachfinanzierung)

CHF 75’000
Regie: Christian Johannes Koch

Produzent: Cognito Films GmbH

Das Doppelleben einer angesehenen Oberstufenlehrerin führt zu einem verhängnisvollen Versteckspiel, als sie den Entschluss fasst, sich um die Tochter ihres verschwundenen Liebhabers - der ohne Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz lebt – zu kümmern.


Herstellungsbeitrag Kinospielfilm (Weiterentwicklung)

Tu es le soleil de ma vie

CHF 20’000
Regie: Christine Wiederkehr
Produzent: Dschoint Ventschr Filmproduktion AG

Aurélie versucht ein normales Eheleben zu führen. Doch als sie an der Beerdigung ihres ehemaligen Geigenlehrers Hervé spielen soll, bricht die Vergangenheit wie ein dunkles Gewitter über sie herein. Als Kind war Aurélie verliebt in Hervé - und er in sie. Sie war damals 11 Jahre alt.


Herstellungsbeitrag Kurzspielfilm

Imago

CHF 50’000
Regie: Remy Blaser
Produzent: Tellfilm GmbH

IMAGO ist eine kafkaeske Groteske, in der der Neuankömmling Jonathan versucht, in einer bizarren Umwelt zu überleben. Der einzige Halt in seinem Leben ist die Nachbarin Mica. Als sie ihn jedoch zurückweist, wird Jonathan auf seine animalischen Triebe zurückgeworfen und verwandelt sich in einen Ameisenhaufen.



Herstellungsbeitrag Serie

WILDER Staffel 2

CHF 540’000
Regie: Pierre Monnard
Produzent: Panimage GmbH

Drei Jahre nach dem Drama in Oberwies ist Rosa eine renommierte Profilerin – und Mutter eines dreijährigen Sohnes. Ihr neuer Fall führt sie nach Amstetten. Ein grausamer Dreifachmord erschüttert das abgelegene Dorf im Berner Jura. War es eine Abrechnung im Drogen-Milieu? Oder hat der Fall mit einem alten Geheimnis zu tun, das sich um den in der Gegend sehr respektierten Mulliger-Clan windet...?



Projektentwicklung Kinospielfilm

65 von Petra Volpe, Zodiac Pictures AG – CHF 40’000

Cleaning Lady von Dominik Locher, Maximage GmbH – CHF 10’000

Ego Mama von Claudia Lorenz, Peacock Film AG – CHF 38’000

Electric Child von Simon Jaquemet, 8horses GmbH – CHF 40’000

Il tedesco von Martin Maurer, Turnus Film AG – CHF 50’000

Im Fallen von Samuel Perriard, Catpics AG – CHF 35’000

Mein Freund Barry von Jan Poldervaart, Atlantis Pictures Ltd. – CHF 35’000

Silo 8 von Jan Poldervaart, Catpics AG – CHF 10’000

Syrische Weihnachten von Katrin Barben, Langfilm AG – CHF 35’000

Utopya von Ivan Engler – CHF 10’000



Projektentwicklung Animation

Life is too short von Christina Benz, The Band GmbH – CHF 25’000



Projektentwicklung Transmedia Fiction

Canard & Choucroute von Eloi Henriod, Virage Productions GmbH – CHF 14’000